Atomwaffen, Krankheiten und Ungleichheit: Was stellt die größte Gefahr für die Menschheit dar?

Mehr als 48.000 Menschen in 44 Ländern wurden vom britischen Think Tank Pew Global befragt, was für sie die größte Bedrohung für die Menschheit im 21. Jahrhundert darstelle. Die Antworten variieren dabei je nach Region. (Foto: rtr)

-von forgsight

Von Nuklearwaffen und Naturkatastrophen zu Einkommensungleichheit und Pandemien. Es gibt keinen Mangel an Ängsten unter der 7,1 Milliarden großen Bevölkerung der Erde. Nun haben Wissenschaftler der Denkfabrik Pew Global Attitudes Project zusammengestellt, wie jede der großen Ängste in 44 Ländern wahrgenommen wird.

Die 48.000 Befragten konnten jeweils eine Option der Sparten Krankheiten, religiöse oder ethnische Konflikte, Umweltverschmutzung, atomare Waffen oder Ungleichheit auswählen. Die Ergebnisse zeigen, dass die meisten Nahost-Staaten primär besorgt sind über religiösen und ethnischen Hass, während der Großteil der Europäer und Nordamerikaner Angst vor Ungleichheit hat. Die Daten zeigen auch den Einfluss von regionalen und historischen Konflikten auf individuelle Empfindung globaler Bedrohungen.

So fürchteten die Meisten Menschen in der Ukraine, wo 1.600 Leute befragt wurden und der Konflikt mit den russischen Nachbarn trotz Waffenstillstand fortschreitet, eine Erweiterung des Konflikts mit dem Einsatz von Atomwaffen. Währenddessen fürchteten sich die meisten Menschen in China, dem größten Erzeuger von CO2, vor Umweltverschmutzung.

In besonders bevölkerungsreichen Staaten mit starker Wirtschaft und der Existenz einer Schere zwischen reich und arm, ist die Angst vor einem weiteren Aufklaffen dieser beiden Schichten besonders groß. “Unter den befragten Ländern, variieren die Meinungen, welche der fünf Gefahren besonders groß sei, je nach Region und Land. In vielen Ländern gibt es keinen klaren Konsens.”, so heisst es im Fazit des Reports.

Weiter: “Mit den wachsenden Konflikten im Nahen Osten, benennen die Leute in der Region religiösen und ethnischen Hass häufig als größte Gefahr für die Welt. Generell ist es so, dass Gewalt im Namen der Religion oder einer Ethnizität angestiegen ist.” (Telegraph/ Pew Global/ forgsight)

Mehr Wissen?

Englischer Artikel mit Diagrammen im Telegraph

Über forgsight-Redaktion 406 Artikel
forgsight.com ist das Ergebnis eines Projekts, das von der Europäischen Union gefördert wurde. Im Fokus des Online-Journals stehen Trends in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik sowie soziale Innovationen. Das Online-Journal wurde durch die Innovations- und Denkfabrik futureorg Institut für angewandte Zukunfts- und Organisationsforschung (www.futureorg-institute.com) entwickelt.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*