VAE: Unbemanntes Raumschiff zum Mars

Die Vereinigten Arabischen Emirate planen das erste arabische unbemannte Raumfahrzeug zum Mars zu schicken. VAE-Präsident erklärt diesen Schritt als Eintritt der islamischen Welt in das Zeitalter der Weltraumforschung. (Foto: rtr)

-von forgsight

Dass sie bereits das höchste Gebäude der Welt in ihrem Land haben, reicht den Vereinigten Arabischen Emiraten wohl nicht. Ihr Plan ist es in sieben Jahren das erste unbemannte arabische Raumfahrzeug zum Mars zu schicken.

Das Ziel dieses Projekts ist es zu zeigen, dass die arabische Welt trotz der vielen Konflikte weiterhin fähig sind, wissenschaftliche Beiträge für die Menschheit zu leisten, so Scheich Mohammed bin Raschid al-Maktum, Vizepräsident und Herrscher in Dubai.

Laut Angaben soll das unbemannte Raumfahrzeug neun Monate unterweigs sein und mehr als 70 Kilometer zurücklegen.

Vier Milliarden Euro sollen die Vereinigten Arabischen Emirate bisher in die Entwicklung von Weltraumtechnologien investiert haben. Herrscher des Emirats Abu Dhabi und Präsident der Vereinigten Arabischen Emirate Scheich Chalifa bin Saif al-Najhan bezeichnet das Projekt als “Eintritt der islamischen Welt in das Zeitalter der Weltraumforschung”. (welt/dtj/forgsight)

Über forgsight-Redaktion 402 Artikel
forgsight.com ist das Ergebnis eines Projekts, das von der Europäischen Union gefördert wurde. Im Fokus des Online-Journals stehen Trends in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik sowie soziale Innovationen. Das Online-Journal wurde durch die Innovations- und Denkfabrik futureorg Institut für angewandte Zukunfts- und Organisationsforschung (www.futureorg-institute.com) entwickelt.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*