Saudi-Arabien größter Waffenimporteur 2014

-von forgsight

Saudi-Arabien ist der größte Waffenimporteur des vergangenen Jahres. Der arabische Staat hat im Jahre 2014 Waffen im Wert von 6,4 Milliarden Dollar eingekauft und konnte Indien den ersten Platz streitig machen. Indien befindet sich mit Waffenimporten im Wert von 5,57 Milliarden Dollar auf dem zweiten Platz. Das geht aus den Zahlen des neuen IHS-Reports (Informations Handling Service) hervor, das weltweit mit Analysen und Informationen tätig ist.

Demnach sollen Saudi-Arabien und die VAE (Vereinigte Arabische Emirate) mehr Waffen importiert haben als ganz Westeuropa zusammen. Ben Moores, Mitarbeiter des IHS, rechnet in nächster Zeit mit keinem Rückgang der Zahlen bezüglich Saudi-Arabiens.

Platz 1 der Waffenexporteure belegen unverändert die USA. Mit einem Plus von rund 19 Prozent haben sie 23,7 Milliarden Dollar umgesetzt. Die USA bedienen ein Drittel der weltweiten Nachfrage für Waffen. Russland befindet sich mit 10 Milliarden Dollar auf Platz 2.

Der weltweite Waffenhandel erreichte im vergangenen Jahr seinen Höhepunkt: insgesamt konnten dem Waffenhandel ein Umsatz von 64,4 Milliarden Dollar zugerechnet werden. 2013 belief sich dieser Wert noch auf 56,8 Milliarden Dollar. „Dieser Rekord kam sowohl durch die Nachfrage der Schwellenländern nach Militärflugzeugen als auch durch die Eskalationen von regionalen Spannungen im Mittleren Osten und asiatisch-pazifischen Raum zur Stande“, so Moores. Deutschland ist unverändert der fünft größte Waffenexporteur.

Über forgsight-Redaktion 401 Artikel
forgsight.com ist das Ergebnis eines Projekts, das von der Europäischen Union gefördert wurde. Im Fokus des Online-Journals stehen Trends in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik sowie soziale Innovationen. Das Online-Journal wurde durch die Innovations- und Denkfabrik futureorg Institut für angewandte Zukunfts- und Organisationsforschung (www.futureorg-institute.com) entwickelt.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*