Wissenschaftler kreieren transparente Maus mit durchsichtigen Organen

Wissenschaftler haben eine durchsichtige Maus mit komplett transparenten Organen kreiert mit einer Technik, die den Weg weisen könnte für neue Therapien für bisher schwierig zu behandelnde Krankheiten, wie Autismus oder multiple Sklerose. (Foto: CIT)

-von forgsight

Mäuse werden aufgrund des ähnlichen Metabolismus zum Menschen häufig in der medizinischen Forschung benutzt um Methoden zur Krankheitsbekämpfung zu entwickeln. Die nun entwickelten transparenten Mäuse sind nicht lebensfähig, sondern dienen nur dazu die feinen Details ihrer Anatomie besser erforschen zu können.

Vivian Gradinaru, eine der führenden Wissenschaftlerin an der Studie des California Institute of Technology, behauptet die Studie könne den Weg ebnen für ein besseres Verstehen der Interaktionen zwischen Gehirn und Körper, präziseren Diagnosen und dem Behandeln von Krankheiten. Bevor die Mäuse mit Chemikalien präpariert wurden, wurden sie eingeschläfert und ihre Haut wurde entfernt. Spezielle Chemikalien, die in die Venen, in das Gehirn und das Rückenmark der Tiere injiziert werden, sorgen dann für den “klaren Durchblick”. Das Gewebe wird dabei aufgeweicht und Fette ausgewaschen, die Sonnenlicht abblocken. Das Ergebnis ist dann ein nagetierförmiges Gelee mit Organen.

Die Wissenschaftler haben die inneren Organe durchsichtig gemacht, jedoch nicht die Knochen. Der ganze Prozess eine Maus transparent zu machen, dauert zwei Wochen. Obwohl Wissenschaftler bisher immer versucht haben Organe durchsichtig zu machen, war es stets eine Herausforderung das Gewebe intakt zu behalten. Den Forschern des CIT ist es zudem gelungen, dass die Organe dafür nicht aus dem Mäusekörper entfernt werden müssen, so Gradinaru.

Erst kürzlich haben andere Wissenschaftler eine Methode entwickelt um Gehirne und Embryonen transparent zu machen. Diese wurde nun von den kalifornischen Wissenschaftlern erfolgreich an den Mäusen angewendet. Die neue Technik könnte noch so kleine Details des Nervensystems aufzeigen oder bei der Untersuchung von Krebszellen und Viren helfen. (independent/ forgsight)

Über forgsight-Redaktion 402 Artikel
forgsight.com ist das Ergebnis eines Projekts, das von der Europäischen Union gefördert wurde. Im Fokus des Online-Journals stehen Trends in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik sowie soziale Innovationen. Das Online-Journal wurde durch die Innovations- und Denkfabrik futureorg Institut für angewandte Zukunfts- und Organisationsforschung (www.futureorg-institute.com) entwickelt.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*