The Barisieur: Ein Wecker, der frischen Kaffee kocht

Nichts geht über einen frisch gebrühten Kaffee am Morgen. Wie wäre es, wenn dieser beim Weckerklingeln automatisch zubereitet wird? “The Barisieur” macht das möglich. (Foto: Josh Renouf)

-von forgsight

Wäre es nicht wundervoll, wenn nach dem lästigen Weckerklingeln der Kaffe schon bereit steht? Doch wenn man keinen lieben Partner oder Mitbewohner hat, der einem diesen Wunsch erfüllt, wird man wohl nicht drum herum kommen, den Kaffee selber zu kochen. Wie wäre es aber, wenn der Wecker gleichzeitig auch eine Kafeemaschine ist, die von alleine den Kaffe zubereitet?

Dies muss nicht nur ein Wunsch bleiben, sondern ist sogar sehr günstig zu realisieren. Man nehme eine 20-Euro-Maschine und hänge sie an eine Schaltzeituhr, abends fülle man diese mit Wasser und Pulver auf. Fertig!

Ein schöneres Design ist “The Barisieur” von Josh Renouf. Es handelt sich um einen modernen Kaffee-Siphon, der mit einem Tablett aus eldem Holz und einer Aromaschublade für den gemahlenen Kaffee kombiniert wird.

Der Impuls wird von der Weckerfunktion an das integrierte Induktionskochfeld gegeben. Im Wassertank werden Metallkugeln über die induktion erhitzt und bringen das Wasser auf die notwendige Temperatur. Das heiße Wasser strömt über einen Ausguss in einen Filter, in dem sich der Kaffee befindet. Der Kaffee fließt dann unten heraus. Bisher ist “The Barisieur ” allerdings nur ein Prototyp. (spiegel/neuerdings.com/dtj/forhsight)

Über forgsight-Redaktion 409 Artikel
forgsight.com ist das Ergebnis eines Projekts, das von der Europäischen Union gefördert wurde. Im Fokus des Online-Journals stehen Trends in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik sowie soziale Innovationen. Das Online-Journal wurde durch die Innovations- und Denkfabrik futureorg Institut für angewandte Zukunfts- und Organisationsforschung (www.futureorg-institute.com) entwickelt.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*