Sozial, energieffizient, altersfreundlich und bezahlbar!

Wird die Familie größer oder kleiner, steht schon bald ein Umzug an. Und wer eine neue Wohnung mit den gewohnten Konditionen sucht, wird sie kaum finden, da bei jedem Mieterwechsel eine Mieterhöhung veranlasst wird, bis die Wohnungen unbezahlbar werden. (Foto: rtr)

-von forgsight

Bereits heute hat eine vierköpfige Familie in 60 der 100 größten Städte in Deutschland, abzüglich der Mietkosten, weniger Geld zur Verfügung als den SGB-II-Regelsatz von 1.169 Euro pro Monat.

Um einkommensschwache Haushalte bei den Wohnkosten zu entlasten, will jetzt das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit mehr bezahlbaren Wohnraum schaffen.

Vor diesem Hintergrund wurde unter der Leitung von Bundesbauministerin Barbara Hendricks am 10. Juli das “Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen” aus Politik, Verbänden und Gewerkschaften gegründet. Ziel des Bündnisses ist, den steigenden Wohnraumbedarf insbesondere in Ballungsräumen zu decken und soziale, demografische sowie energetische Anforderungen zu berücksichtigen.

Hierzu hat das gemeinsame Bündnis fünf wesentliche Handlungsfelder bearbeitet:

*Neubau von Wohnungen und Belebung des sozialen Wohnungsbaus

*Bezahlbare Mieten und die soziale Sicherung des Wohnens

*Energieeffizienz und Klimaschutz

*Demografische Entwicklung

*Wohnen im Alter

Mit dieser Wohnungsbau-Offensive wächst auch die Hoffnung, in Zukunft den Mangel an generationengerechten Wohnungen beheben zu können, denn bislang seien lediglich etwa 1 Prozent der Wohnungen in Deutschland für ältere Menschen barrierefrei. Mit der Umsetzung dieser Wohnungsbau-Offensive können mehr ältere Menschen in ihrem gewohnten Umfeld leben.

Das Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen hat noch weitere wohnungspolitische Maßnahmen auf die Agenda gesetzt, die ebenfalls vorrangig umgesetzt werden sollten:

*Die Umsetzung der im Koalitionsvertrag vereinbarte Mietpreisbremse bei Wiedervermietungen

*Verbesserung der Leistungen des Wohngeldes (“Wohngeldnovelle”)

*Altersgerechter Umbau von Wohnungen

Mehr Wissen?

heute-Magazin

Welt-Online

Pressemitteilung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Über forgsight-Redaktion 401 Artikel
forgsight.com ist das Ergebnis eines Projekts, das von der Europäischen Union gefördert wurde. Im Fokus des Online-Journals stehen Trends in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik sowie soziale Innovationen. Das Online-Journal wurde durch die Innovations- und Denkfabrik futureorg Institut für angewandte Zukunfts- und Organisationsforschung (www.futureorg-institute.com) entwickelt.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*