Portrait: Die jüngste Professorin der Welt

Anlässlich des Weltfrauentages stellen wir euch bedeutende Persönlichkeit vor. Alia Sabur ist die jüngste Professorin der Welt! (Foto: people)

– von Sirin Saoif

Alia Sabur ist die Tochter einer amerikanischen Reporterin und eines Pakistaners. Bereits in jungen Jahren zeigte sich ihre hohe Begabung. Mit 8 Monaten konnte sie schon sprechen und sogar lesen. Als sie 10 Jahre alt war, begann sie ihr Studium an der University of New York at Stony Brook, das sie im Alter von 14 Jahren mit summa cum laude erfolgreich abschloss. 2006 absolvierte sie ihr Masterstudium an der Drexel Universität. Ein Jahr später nahm sie eine Übergangsstelle an der Southern University in New Orleans an. Außerdem erlangte sie den schwarzen Gürtel in Tae Kwon Do mit Alter von 9 Jahren. Zudem interessierte sie sich für Musik. Sie spielte in einem Orchester mit und hatte ihren Soloauftritt mit 11 Jahren.

Am 19.Februar 2008, im Alter von 18 Jahren (3 Tage vor ihrem 19.Geburtstag) wurde ihr eine Stelle als Professorin an der Konkuk Universität in Seoul, Südkorea, angeboten. Damit schaffte sie es als jüngste Professorin in das Guinness Buch der Weltrekorde.

2010 stellte Sabur ihre Idee vor, die Ölpest im Golf von Mexico zu stoppen. Zudem erklärte sie sich bereit an der Universität in New Orleans zu unterrichten, nachdem Hurrikan Katarina im August 2005 in den südlichen Teilen der USA enorme Schäden anrichtete.

In einem Interview mit BBC erzählt sie, dass sie an der Universität oft für die Tochter älterer Kommilitonen gehalten wurde. Zwar waren die meisten nett zu ihr, doch es war oft schwer Freunde zu finden. Für die Kinder in ihrem Alter war sie zu fortgeschritten und für Älteren war sie zu jung.

Sie hatte immer davon geträumt, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Den Vorteil, den sie aufgrund ihrer hohen Intelligenz mit sich bringt, möchte sie sinnvoll anwenden. Ein hoher IQ-Wert hindere einen nicht daran, ein normales Leben zu führen. Sie beschreibt es wie das Leben eines Athleten, deren Fähigkeiten ihn nicht daran hindern, Zeit mit seinen Freunden zu verbringen. Ihre Intelligenz gehört zu ihr und sie möchte diese Gabe weder unterstreichen noch verstecken.

Alia Sabur ist ein gutes Beispiel für eine erfolgreiche Frau, die ihren Erfolg sinnvoll nutzt, um anderen mit ihrer Gabe zu helfen. Trotz ihrer hohen Intelligenz weist sie eine recht bescheidene Art auf und versucht ein normales Leben wie möglich zu führen. Trotz ihres Vorteils, hoch begabt zu sein, ist sie eine Motivation für Frauen und Männer. Sie entschied sich als junger Mensch Verantwortung zu übernehmen und Professorin zu werden, um ihr Wissen mit anderen zu teilen. Genau diese Einstellung sollten wir uns als Vorbild nehmen. Jeder Mensch ist auf seine eigene Art talentiert und wenn jeder von uns dieses Talent mit anderen teilt, so könnte die Welt schon bald ein besserer Ort werden.

Über Sirin Saoif 6 Artikel
Sirin Saoif ist Studentin der italienischen Philologie, Anglistik und Amerikanistik. Am forgsight.com verantwortet sie die Mediaplanung. Darüber hinaus ist sie Redakteurin für DTJ-Online. Gleichzeitig betreibt sie mehrere eigene Blogs, u.a. Let People Talk, Sirins World und Eat Mediterranean Food.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*