Auf der Suche nach den Philosophinnen

Wieviele wichtige Philosophinnen es in der Geschichte wohl gegeben hat? Dieser Frage gehen Philosophiestudenten der Universität Paderborn nach.

An der Universität Paderborn kann man Philosophie studieren. Dieser Studiengang ist seit Jahren tendenziell von weiblichen Studenten dominiert. Allerdings dominieren die Lehren und Inhalte durch und durch Männer. Aber ist das tatsächlich Wirklichkeit? Ist die Philosophie tatsächlich ein Feld, auf dem nur Männer in die Wissensschlacht gezogen sind? Einen Einwand dagegen hat Prof.Dr. Ruth Hagengruben von der Universität Paderborn. Seit 2005 ist Ruth Hagengruben Professorin für Philosophie und seit 2007 Leiterin des Faches Philosophie an der Universität Paderborn. Hier gründete sie ebenfalls im Jahre 2005 den Studiengang „History of Women Philosophen and Scientists“. Dieser spezielle Zweig widmet sich der Erforschung der Texte von Philosophinnen von der Antike bis heute.

Sokrates hatte eine Lehrerin und keinen Lehrer!

>Niemand weiß<, erklärt Prof.Hagengruber enthusiastisch, >das Sokrates eine Lehrerin hatte. Sie wurde wegen Blasphemie mit dem Tode bestraft. Die selben Theorien hat Jahre später Sokrates vertreten und auch er wurde mit dem Tode bestraft.<

In ihrem Studiengang geht es um viele Denkerinnen, wie beispielsweise Elisabeth of Bohemians, Emilie Du Chatelet, Mary Wollstonecraft, Hannah Arendt und auch Frauen von vor bis zu 2600 Jahren. Hannah Arendt sagte einst in einem Interview auf die Frage, ob sie ihre Rolle unter den Philosophen als befremdlich empfinde: „Das braucht ja nicht eine männliche Beschäftigung zu bleiben! Es könnte ja durchaus sein, dass eine Frau einmal eine Philosophin sein wird…“ und genau das glaubt auch Prof.Dr. Ruth Hagengruber.

History of Women Philosophers nun auch in Istanbul als Master-Zertifikat

Die Universität Paderborn hat seit neuestem mit der privaten Stiftungsuniversität Yeditepe in Istanbul einen Kooperationsvertrag unterschrieben. Somit wird auch in Istanbul ein Master-Zertifikatsprogramm eingeführt, bei dem Studenten aus der Türkei diesen Studiengang im Austausch mit der Universität Paderborn studieren können.

Über Hüseyin Topel 12 Artikel
Hüseyin Topel, Jg. 1990, ist Journalist, Karikaturist und Regisseur. Auf Forgsight schreibt er in seiner eigenen Rubrik über Themen der Gesellschaft rund um sozialen Innovationen. Er hat an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf Medien- und Kulturwissenschaften studiert.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*